ObjektWohngebäude Haydnstraße, Dresden
BauherrWohnungsgenossenschaft Johannstadt eG, Dresden
PlanungDirk Friedrich Sehmsdorf, raumfeld architekten, Dresden
Fassadealsecco Fassadendämmsystem,
Putzbeschichtung in Besenstrichoptik
Ausführung FassadeBau- u. Projektmanagement
Frank Pietschmann, Bischofswerda

Form und Funktion im Einklang – auf das neue Wohngebäude in der Haydnstraße trifft das allemal zu. In dem sechsgeschossigen Neubau entstanden 58 moderne Wohnungen. Als erstes Gebäude in Dresden wurde das nach dem KfW-55- Standard errichtete Wohnhaus mit dem Qualitätssiegel „Nachhaltiger Wohnungsbau“ zertifiziert.

Der Baukörper wird durch die Vor- und Rücksprünge der Loggien, durch die differenzierte Horizontalgliederung und die Anordnung der Eingänge und Durchfahrten rhythmisch gegliedert. Erfüllt war damit auch eine wichtige Voraussetzung für die gemeinsam von Architekt Dirk Friedrich Sehmsdorf und dem brasilianischen Künstler Fernando Vilela entwickelte künstlerische Gestaltung der Brüstungen. Auf vier Etagen und über 44 Loggien erstreckt sich das Kunstwerk. Inspirieren ließ sich der Künstler bei der Gestaltung von der mathematischen Struktur in Joseph Haydns Kompositionen.

Seinen oberen Abschluss erhält das Gebäude durch das markante, auskragende Dach. Es fasst den Baukörper als Ganzes in Höhe der angrenzenden Dächer zusammen.