ObjektSchloss-Arkaden in Braunschweig, Braunschweig
Projektentwicklung und GeneralplanungECE Projektmanagement GmbH & Co. KG
BauherrCredit Suisse Asset Management Immobilien KAG mbH
ArchitektenJost Hering, Gisela Simon, Lorenz Riethmüller, Henning Schröter, Anna Dolezalova, Claudia Felis, Stephanie Raatz (ECE) in Zusammenarbeit mit Grazioli + Muthesius Architekten, Berlin
FassadeFassadendämmsystem Alprotect Aero mit Mineralwolledämmplatte Aero WLG 035 und Mineralleichtputz Alsilite F, Mineralwolledämmplatte Speedwall WLG 041 und Mineralleichtputz Alsilite T
Ausführung FassadeFa. Gustav Borrmann KG (außen), Braunschweig
Fa. Körner (Tiefgarage), Niederorschel
Fassadenfläche6.600 m²

Klassizistische Schlossfassade mit moderner Architektur kombiniert.

Nach einer Rekordbauzeit von nur zwanzig Monaten wurde eines der spektakulärsten Wiederaufbau-Projekte in Europa erfolgreich abgeschlossen. Im März 2007 öffneten die Schloss-Arkaden in Braunschweig. Das einzigartige Erscheinungsbild des lebendigen Einkaufs- und Dienstleistungszentrums wird geprägt durch das spannungsvolle Nebeneinander der rekonstruierten spätklassizistischen Schlossfassaden aus Naturstein und den modernen Fassaden aus Putz und Glas. Dahinter verbirgt sich auf 30.000 Quadratmetern eine moderne Einkaufswelt mit rund 140 Fachgeschäften sowie zahlreichen Cafés und Restaurants. Zusätzliche 13.000 Quadratmeter sind ausschließlich für kulturelle Nutzungen vorbehalten.

Zur Sicherung eines zeitgemäßen Wärmeschutzes kam für den modernen Baukörper auf einer Fläche von 6.600 Quadratmetern das mineralische Fassadendämmsystem Alprotect Aero mit einer 80 Millimeter starken Mineralwolledämmplatte Aero WLG 035 zum Einsatz. Die hochwertige Dämmplatte mit ihrer unverwechselbaren roten Optik erfüllt hohe Anforderungen des baulichen Wärmeschutzes. Die elegante, glatte und dezent grau ausgeführte Putzbeschichtung erfolgte mit dem Mineralleichtputz Alsilite F Aero. Zusätzlich wurde ein Egalisierungsanstrich aufgetragen.