ObjektHigh-Deck-Siedlung, Berlin-Neukölln
BauherrStadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbh, Berlin
PlanungGNEISE 66 Planungs- und Beratungsgesellschaft, Berlin
FassadensystemAlprotect Quattro
FassadenoberflächeSiliconharzputz T, 2,0 und 3,0 mm Körnung
Farbtöne accs 2404, accs 1011
Entwurf/Ausführung FassadeCitéCréation, Lyon
BIG. B Bau und Instandsetzung GmbH, Berlin

Mit dem sozialen Kunstprojekt Volière sanierte die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft in der Berliner Heinrich-Schlusnus-Straße nicht nur ein Gebäudeensemble, sondern schuf auch neue Ausbildungsplätze für Jugendliche aus dem Quartier. Eine Sanierung des 1984 errichteten Gebäudekomplexes erwies sich 2008 als dringend notwendig. Von Anfang an bezog die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft die Bewohner in den Prozess der Neugestaltung mit ein. Ideale Voraussetzungen dafür bot die enge Kooperation mit den Künstlern der CitéCréation. Binnen eines Jahres verwandelten sie gemeinsam mit jungen Leuten aus der Neuköllner High-Deck-Siedlung einen bis dato schmucklosen Gebäudekomplex mit insgesamt 214 Wohneinheiten in eine überdimensionale Voliere. Dafür erhielt das Unternehmen den Integrationspreis 2008 und im Jahr 2010 den Preis “Soziale Stadt”.