ObjektGustav-von-Schmoller Schule, Heilbronn
BauherrStadt Heilbronn/Hochbauamt
ArchitektenProf. Arno Lederer, Jórunn Ragnarsdóttir, Marc Oei, Stuttgart
FassadensystemFassadendämmsystem ecomin
FassadenoberflächeSonderkeramik
Ausführung FassadeStuckateur Pulvermüller GmbH, Möglingen

Eleganz pur: Diese Assoziation ist in Anbetracht des Erscheinungsbildes der Gustav-von-Schmoller Schule alles andere als abwegig. Und sie ist durchaus gewollt. Mit ihrem Entwurf für die Erweiterung des Ensembles aus den 1960er und 1970er Jahren setzten die Stuttgarter Architekten Prof. Arno Lederer, Jórunn Ragnarsdóttir und Marc Oei einen lebendigen Kontrapunkt gegen architektonisches Einerlei und farblose Tristesse im Schulbau. Keine Frage: Diese Fassade ist einzigartig und sie ist unverwechselbar. Die lebendigen Lichtreflexionen auf der dunkelblauen Keramik begeistern, wecken die Aufmerksamkeit und leiten die Blicke des Betrachters. Der dezente Glanz und die schuppenähnliche Optik der dunkelblauen Keramikhülle lassen einen Spiegel entstehen, der die Umgebung reflektiert. Wolken und Grün vereinigen sich zu einem dynamischen Bewegungsspiel.