Eröffnung des DAW Technical Center BES

Die DAW SE Unternehmensgruppe baut ihre Kapazitäten für die Entwicklung innovativer Fassadensysteme weiter aus. Im August 2017 eröffnete das Unternehmen am alsecco Standort im thüringischen Gerstungen das neue DAW Technical Center BES, dem modernsten Prüfzentrum der Branche in Deutschland.

„Mit dem Bau des neuen DAW Technical Center BES setzen wir ein deutliches Zeichen, dass wir auch in Zukunft den Fokus auf das Thema Innovation legen werden“, betonte Dr. Ralf Murjahn, geschäftsführender Direktor (CEO) der DAW SE, während der feierlichen Eröffnung. Insgesamt rund fünf Millionen Euro investierte die Firmengruppe in das ambitionierte Projekt. Die Unternehmen der DAW SE seien bereits in vielen Bereichen Taktgeber für die Entwicklung innovativer Beschichtungssysteme am Bau, gehörten seit Jahrzehnten zu den Umweltpionieren der Branche und wollten diese Vorreiterrolle auch in Zukunft konsequent wahrnehmen, so Ralf Murjahn.

Highlights des neuen DAW Technical Center BES sind der Klimasimulationsraum für den Aufbau von großformatigen Prüfkörpern mit Abmessungen von drei mal fünf Metern und einem Gewicht von bis zu zehn Tonnen so wie zwei weitere hygrothermische Prüfkammern für unterschiedliche Versuchsanordnungen und Dauerbewitterungstests an bis zu acht Prüfwänden bei Temperaturen zwischen minus 40 und plus 80 Grad Celsius.

Eine Krananlage mit Wendetraverse und einer Nutzlast von bis zu zehn Tonnen ermöglicht den Transport und den Aufbau der überwiegend tonnenschweren Prüfkörper an den jeweiligen Klimaprüfständen. Weiterhin bietet das Prüf- und Entwicklungszentrum, bestehend aus zwei verbundenen Ge bäudeteilen mit einer Nutzfläche von insgesamt 2.975 Quadratmetern und 62 Räumen, modern aus gestattete und klimatisierte Laborarbeitsplätze und Büros für 31 Mitarbeiter.

„Ab sofort können wir nun auch im Hause langfristig an gelegte Großversuche unter definierten klimatischen Bedingungen durchführen, die bislang noch extern vergeben werden mussten“, betont Heiko Stark, Leiter Competence Center Fassadendämmtechnik der DAW SE. Das spare Zeit und Geld und ermögliche eine schnellere und effektivere Entwicklung maßgeschneiderter Produkte und Systeme gerade auch für die internationalen Märkte. Die geografische Lage eines Gebäudes und die speziellen klimatischen Bedingungen vor Ort seien mehr denn je maßgeblich für Auswahl und Anwendung leistungsfähiger Systemtechnik in nahezu allen Bereichen der Fassade.